Unser Kennenlernshooting.

Bevor der große Tag hereinbricht und ich Eure Hochzeit dokumentieren darf, gibt es doch sehr viele Dinge und Details zu besprechen. Bei unserem ersten Treffen sitzen wir gemütlich in meinem Büro oder einem charmanten Café und besprechen schon einmal alles rund um Eure Hochzeit – vom Tagesablauf über Motivideen bis hin zum Kennenlernshooting. Sobald dieses Thema fällt, werde ich dann doch oft gefragt: Was genau ist ein Kennenlernshooting? Wieso ist es so wichtig? Und wie läuft so etwas ab?

In diesem Artikel möchte ich Euch 5 Vorteile eines Kennenlernshootings aufzeigen und berichten, wie meine Fotosessions ablaufen!

1. „Generalprobe“

Wann lässt man sich als Paar schon einmal gemeinsam fotografieren? Den meisten geht es so, dass sie eher selten für tolle Paarfotos zum Fotografen gehen. Ganz oft höre ich den Spruch: „Ich bin absolut nicht fotogen und fühle mich vor der Kamera eher unwohl.“
Glaubt mir, so geht es den Meisten, aber ich möchte Euch dieses Gefühl nehmen! Ich möchte Euch beweisen wie entspannt und witzig so ein Shooting sein kann und Euch das Gefühl von Sicherheit geben. Es ist mir unendlich wichtig, dass Ihr immer IHR sein könnt. Egal wie Ihr seid – romantisch, verspielt, klar oder etwas verrückt, nur Ihr Beide oder als Familie, in Eurem Lieblingskleid und Lieblingsjeans – Hauptsache IHR.
Ein Kennenlernshooting ist für mich ebenso spannend wie für Euch. Ich lerne Euch auf eine andere Weise kennen und weiß, wie Ihr vor der Kamera seid und Ihr lernt mich als „Fotografin in Aktion“ kennen. Ihr könnt beobachten wie ich arbeite und ein Gefühl dafür bekommen, wie unbeschwert das Fotoshooting dann zu Eurer Hochzeit sein wird.

2. „Ohne Zeitdruck“

Nach dem ersten Gespräch suchen wir gemeinsam einen passenden Tag und Uhrzeit für ein Kennenlernshooting aus. Das Zeitfenster, in dem wir die Fotos machen, quatschen, Kaffee trinken, sollte so entspannt wie möglich sein. Es sollte ein Tag sein, an dem Ihr nicht zeitlich eingebunden seid und nach einer halben Stunde sofort zum nächsten Termin aufbrechen müsst. Natürlich bedeutet das nicht, dass wir einen Fotomarathon starten. Es heißt nur, dass wir wirklich keinen Zeitdruck haben. Erfahrungsgemäß kann es doch passieren, dass am Hochzeitstag für das Shooting nicht ganz so viel Zeit zur Verfügung steht – und aus diesem Grund weiß ich dann ganz genau, welche Motive Euch besonders am Herzen liegen und nutze die wertvolle Zeit auch effizient.

3. „Wohlfühllocation“

Der Ort, wo unser Kennenlernshooting stattfinden soll, ist ebenso wichtig wie alles andere. Klar können wir in den nächst beliebigen Park gehen, uns eine schöne Blumenwiese aussuchen und drauf los fotografieren. Aber Nein, das wäre zu einfach. Es ist EUER Kennenlernshooting und wie ich schon im ersten Punkt erwähnt habe, möchte ich, dass Ihr Euch treu bleibt. Dazu zählt auch der Ort – DER Ort, wo Ihr Euch wohl fühlt. Vielleicht verbindet Ihr damit besondere Erinnerungen? Seid regelmäßig dort spazieren? Oder Ihr seid verliebt in den Wald, in den See, in die Stadt – ja dann fahren wir gemeinsam dahin – denn es ist Euer Ort.

4. „Details“

Wer meine Reportagen von A bis Z durchgeschaut hat, dem ist bestimmt aufgefallen, dass mir Details besonders am Herzen liegen. Denn die kleinen Dinge ergeben das große Ganze. Bei unserem Kennenlernshooting ist es nicht anders – auch hier möchte ich diese winzigen Momente festhalten. Besonderes Highlight ist für mich der Verlobungsring, denn oft ist es so, dass zum Hochzeitstag der Ring abgelegt wird und nirgends auf Bildern auftaucht. Das ist ziemlich schade, weil er ja doch so eine große Bedeutung hat. Und genau aus diesem Grund ist er ein wichtiges Motiv in der Serie. Ebenso gehören auch kleine Details der Location zur Geschichte (vielleicht ist es das hübsche kleine Fenster, die schönen Wildblumen oder diese alte, einsame Holzbank mitten im großen Wald). IHR und diese einzigartigen Details ergeben am Ende die vollkommene Geschichte!

5. Euer Shooting – Eure Bilder“

Für Eure Einladungskarten, Eure Tischdeko bei der Hochzeit oder einfach nur für das Familienalbum erhaltet Ihr die komplette Bilderserie (digital) von mir. Es ist wie eine kleine Vorgeschichte zu Eurer Hochzeit – voller Details, Liebe und Natürlichkeit.

„Wir standen als Paar noch nie zusammen vor der Kamera und waren anfangs sehr unsicher. Aber Lydi hat uns von der ersten Sekunde an die Angst genommen, so dass wir – wider erwarten – entspannt und wir selbst waren. Die Bilder sind toll und wirken so natürlich. Danke dafür, wir sind begeistert.“ – Laura & Paul

Ich freue mich auf die vielen einzigartigen Brautpaare, die ich begleiten werde – angefangen vom ersten Kontakt über unser gemeinsames Kennenlernshooting bis hin zum großen Tag der Hochzeit.

Laut DSGVO muss ich Dich darauf hinweisen, dass diese Seite Cookies verwendet.